Google buzz

Ich gebe es ja zu: Ich konnte mit Twitter bisher nicht viel anfangen. Ich habe den Vorteil gegenüber einem RSS-Feed nicht so wirklich gesehen. Und die Zeichenbegrenzung erinnert mich zu sehr an SMS, und da sehe ich im Internet auch keine Notwendigkeit für. Ich habe mich zwar bei Twitter angemeldet, aber a) erst vor 2-3 Monaten und b) eigentlich nur weil ich Infos haben wollte die nur dort veröffentlicht wurden. Allerdings war es mir zu müßig einen Client zu suchen und so hab ich es auch wieder sein lassen.

Jetzt hat Google heute seinen neuen Dienst gestartet: Google buzz. Integriert in Google Mail und mit Client für Android. Ich glaube das werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.