Gezockt: April 2017

Eine kurze Zusammenfassung  was ich im April gezockt habe:

  • The Legend of Zelda – Breath of the Wild: Es hat nicht lange gedauert, da habe ich einen Speicherstand vor dem Endboss geladen und noch weitere Spielzeit in Hyrule verbracht. Gibt so viel zu entdecken. Die Möglichkeit mit der Switch nicht nur am Fernseher zu zocken sondern auch unterwegs hilft zu ein bisschen zusätzlicher Spielzeit.
  • World of Warcraft: Hier habe ich mehr oder weniger täglich Worldquests für die neue Fraktion der Legionsrichter erledigt, ein paar Invasionen der Legion zurück geschlagen, Fliegen freigeschaltet und warte jetzt auf das neue Klassenreittier.

  • Thimbleweed Park: War unterm Strich ein sehr klassisches „Lucas-Arts“ Point-and-Click-Adventure mit sehr vielen Anspielungen an alte Klassiker. Hat mir sehr viel Spaß gemacht.
  • GTA 5: Ich hatte mal wieder Lust mit nem schnellen Auto über den Highway zu rasen. Hat sich aber schnell wieder gelegt.
  • Turmoil: Hab ich mal in einem Humble Bundle bekommen. Auf der Suche nach einem Zeitvertreib sah es ganz nett aus. Hab den Story Modus einmal durchgespielt. Die Mechanik zum Spielende empfand ich leider nicht sehr gut gelöst. Wenn man nicht weiß was kommt verliert man ganz schnell das Spiel obwohl man vorher immer geführt hat.
  • Banished: Hab ich mich mal wieder dran versucht. Habe mir diesmal vorher einen Guide durchgelesen und einen sehr guten Start ins Spiel gehabt. Muss ich noch weiterspielen.
  • Mario Kart 8 Deluxe: Ist kurz vor Monatsende am 28. erschienen. Obwohl ich nicht viel Zeit hatte habe ich schon ein wenig gespielt. Sogar schon zu zweit. Die kleinen Joy-Cons sind aber auf Dauer nicht sehr bequem, werde mir evtl. Adapter besorgen um diese zu vergrößern. Das Spiel selber ist natürlich nicht wirklich neu, aber trotzdem sehr gut. Die neuen Inhalte habe ich noch nicht ausprobiert, aber das kommt bestimmt.
  • Borderlands – The Pre-Sequel: Ich habe lange Zeit gewartet bis ich Mitspieler und Zeit hatte diesen „dritten“ Teil von Borderlands zu spielen. Am langen Wochenende war es dann endlich soweit. Das Spiel selber hat dann auch sehr Spaß gemacht, aber es war gefühlt viel zu früh vorbei. Die Story war nicht so packend wie in Teil 1 + 2 und die Spielzeit irgendwie kürzer. Hatte dann auch keine Lust auf die DLC-Inhalte. Vielleicht zocken wir einfach nochmal den 1. oder 2. Teil. Ist jetzt ne Weile her dass ich die gespielt habe, dass könnte man also wiederholen.
  • Tower Wars: Auf der Suche nach einem Coop-Tower-Defense Spiel sind wir hierauf gestoßen. Das Spiel ist bis auf eine Kleinigkeit ganz nett. Mitten im Spiel werden immer mal wieder Türme oder ganze Gebiete zerstört. Dadurch muss man schnell sein komplettes Labyrinth überdenken. Diese Zerstörung ist jedoch Zufallsgesteuert und wenn man Pech hat, rennen gegen Ende die Starken Gegner einfach mal zur eigenen Burg, bevor man auch nur annähernd reagieren kann. Das macht dann einfach keinen Spaß.
  • Starcraft 2: Hier haben wir dann ein wenig den Arcade-Modus nach einer Coop-Tower-Defense-Karte durchsucht.
  • Heroes of the Storm: Blizzard hat das Spiel überarbeitet und nennt es selbst „Heroes of the Storm 2.0„. Das System ähnelt jetzt ein bisschen dem von Overwatch. Zusätzlich gibt es aktuell ein paar Wochen wöchentlich Quests in denen man Belohnungen für Heroes und für Overwatch freischalten kann. Vielleicht kann mich das noch die nächsten Wochen ein wenig motivieren zu spielen.

Gezockt: März 2017

Auch wenn der Eintrag für den März länger ist wie erwartet, dominiert von der reinen Stundenzahl ein Spiel:

  • The Legend of Zelda – Breath of the Wild: Bei einem neuen Zelda war eigentlich von vornherein klar das ich es spielen werde. Und weil ich das mobile Konzept bei der Switch echt spannend war habe ich mir beides zum 3. März vorbestellt. Im nachhinein war das eine gute Entscheidung. Ich habe in 3 Wochen ca. 140 Spielstunden im neuen Zelda verbracht. Und als ich dann den Endboss gelegt habe war es fast schon unspektakulär. Das wirkliche Highlight ist auf jeden Fall die Welt selber. Ich habe noch keine so schön gestaltete offene Welt bespielt. Wenn ich irgendwann nochmal Lust habe, lade ich einen Spielstand vorm Endboss und erkunde die Welt nochmal weiter.
  • World of Warcraft: Kurz vor Monatsende kam Patch 7.2. Da habe ich wieder reingeschaut, vorher habe ich pausiert.
  • Hearthstone: Lief minimal noch nebenbei im März.
  • Chroma Squad: Durch die Werbung für den Power Rangers Kinofilm fiel mir ein, dass ich das Spiel irgendwann mal günstig gekauft habe. Ist ganz nett, aber gibt bestimmt bessere Rundenbasierte Rollenspiele. Den Film habe ich mir dann tatsächlich sehr kurz entschlossen auch angeschaut und dieser war überraschend gut.
  • Thimbleweed Park: Das vor langer Zeit über Kickstarter finanzierte klassische Point and Click-Adventure ist am 30. März erschienen. Habe schon einen Abend reingespielt und es macht einen ganz guten Eindruck. Leider hat es nur englische Sprachausgabe. Englisch Sprachausgabe mit deutschen Untertiteln bringt mich zu durcheinander. Ganz auf Sprachausgabe verzichten wenn es Sie schon gibt ist auch blöd. Also spiele ich das Spiel jetzt auf Englisch. Dann habe ich ein Grund das ganze nochmal zu spielen falls eine deutsche Sprachsynchronisierung rauskommt,
  • 4 Bilder 1 Wort: Spiele ich tatsächlich immer noch täglich aber immer nur wenige Minuten.
  • Crafting Kingdom: Ein weiteres nettes Handy-Spiel. Laut Hersteller ein „Idle Crafting Game“ und das trifft auch ganz gut zu. Man baut Produktionsstätten und erledigt damit Aufgaben. Wenn man Aufgaben geschafft hat, kann man das komplette Spiel resetten und dadurch Boni für den nächsten Durchgang freischalten.

Gezockt: Februar 2017

Weiter gehts mit dem Februar:

  • World of Warcraft: Obwohl es deutlich weniger Stunden sind, kann ich mich auch weiterhin motivieren in geringem Maße WoW zu spielen. Ein paar Worldquests, LFR-Raids oder alte Erfolge stehen momentan wieder auf dem Programm. Die Infos zum nächsten Patch 7.2 kommen auch so nach und nach von den Testservern und lassen vermuten des auch zukünftig noch Inhalte geben wird. Ich möchte auf jeden Fall mein Schamanen-Klassenflugtier haben.
  • Hearthstone: War auch im Februar dabei. Ich spiele nach wie vor das wöchentliche Kartenchaos und ab und zu auch noch ein paar Spiele mehr. Aktuell wurde die nächste Erweiterung „Reise nach Un’Goro“ angekündigt die Mitte April erscheinen soll. Diese soll dann auch das „Jahr des Mammut“ wo alte Erweiterungen aus dem Standard-Format rausfliegen. Ich bin gespannt auf die neuen Karten.
  • The Legend of Zelda Spirit Tracks: Das Spiel habe ich irgendwann 2010/2011 gespielt. Wann genau weiß ich nicht, ich habe damals noch keine Gezockt-Beiträge geschrieben ;). Mit dem bevorstehenden Release des neuen Zelda habe ich einige Videos angeschaut und dabei ist mir aufgefallen, dass ich das zwar sehr weit gespielt hatte, aber aus irgendeinem Grund nie zu Ende. Nach einer kurzen Suche habe ich dann auch das Modul gefunden und es läuft problemlos in meinem New Nintendo 3DS. Nachdem ich anhand einer Komplettlösung herausgefunden habe, wo ich in etwa aufgehört habe musste ich feststellen, dass es tatsächlich sehr kurz vor dem Ende war. Ich habe mich durch ein paar Etagen im Turm der Götter gekämpft und muss nur noch gegen den Endboss ran. Mal sehen ob ich das noch vor Freitag schaffe.
  • Day of the Tentacle Remastered: Habe ich mit Hilfe des Steam Link und einer Logitech K400+ bequem auf dem Fernseher gezockt. Funktionierte sehr gut und das Spiel ist natürlich ein Klassiker. Wobei ich mich nicht mehr an alles erinnern konnte, was natürlich für das erneute Spielen nicht schlecht war.
  • DuckTales Remastered: Habe ich ebenfalls auf dem Steam Link gespielt, mit dem Steam Controller. War ganz nett für zwischendurch, aber wird mich nicht motivieren, dass Spiel durchzuspielen. Die Sprachausgabe ist auf englisch und ich habe die Zeichentrickserie in meiner Kindheit natürlich in Deutsch geschaut wo die Stimmen und Namen doch andere sind.
  • Transport Fever: Habe ich im Februar auch mal wieder angefangen, diesmal im freien Modus. Nachdem ich einige Tage auf einer kleinen Karten gespielt habe, startete ich dann noch ein neues Spiel auf einer großen Karte. Wenn man sich erstmal reingefuchst hat und auch die Unterschiede zu Transport Tycoon registriert hat macht es viel Spaß.
  • 4 Bilder 1 Wort: Ein kleines Spiel welches ich auf dem Smartphone angefangen habe. Man bekommt 4 Bilder gezeigt und muss damit ein Wort erraten. Weitere Vorgaben sind die Länge des Wortes und 12 Buchstaben. Hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe noch kein Geld investieren müssen.
  • PVZ Heroes: Ein Ableger zu Plants vs. Zombies und ein weiteres Android Spiel. Man hat verschiedene Namensgebende Helden die wiederum Zugriff auf verschiedene Pflanzen oder Zombies haben. Man stellt sich aus diesen ein Kartendeck zusammen und muss dann versuchen den gegnerischen Helden zu besiegen ohne das der eigene drauf geht. Ganz nett und bisher habe ich auch hierfür noch kein Geld bezahlt.

Die Liste ist doch länger geworden als vermutet, aber besteht halt auch aus vielen kurzen Spielzeiten. Im März wird wohl eher ein Spiel die Liste dominieren.

Gezockt: Juli 2016

  • World of Warcraft: Der vorbereitende Patch zu Legion kam heraus und hat die Klassen überarbeitet. Mein Elementarschamane arbeitet jetzt mit Maelstrom. Spielt sich noch ähnlich wie vorher, aber leicht vereinfacht. Ich hoffe dass die Waffen, die mit dem nächsten Addon kommen wieder ein bisschen mehr Komplexität reinbringen. Allgemein freue ich mich aber auf das nächste Addon.
  • Hearthstone: Das übliche, Quests und Brawl. Macht irgendwie auch noch Spaß, aber immer nur kurz. Ein neues Soloabenteuer wurde angekündigt, freue mich drauf.
  • Overwatch: Macht auch im Juli noch Spaß.
  • Eve Online: Ist im Juli auch schon wieder eingeschlafen. Mache noch ein wenig PI, aber sonst nichts mehr.
  • Zelda Twilight Princess HD: Habe ich im Juli durchgespielt. Ja, ist immer noch ein gutes Zelda.
  • Lego City Undercover: Dieses exklusive Wii U Spiel stand auf meinem Wunschzettel seitdem die Wii U auf den Markt kam. Als ich mir jetzt eine geholt habe, war klar dass ich mir dieses Spiel auch zulege. Eine offene Spielwelt kombiniert mit dem Witz der Lego Spiele. Hab den Kauf nicht bereut. Die Story habe ich auch schon durchgespielt, bin aber immer noch am sammeln aller Extras.

Gezockt: Dezember 2013 bis April 2014

Moin,

da habe ich ja wohl einiges aufzuholen. Wenn ich auch sonst nicht viel geschrieben habe, habe ich doch wenigstens jeden Monat meinen „Gezockt“ Bericht abgeliefert. Und jetzt mehrere Monate nix. Warum? Tja, eigentlich garnicht so schwer zu erklären. Der November 2013 hörte auf mit: WoW. Und so ging es auch eigentlich weiter.

  • World of Warcraft: Dezember, Januar und auch große Teile vom Februar gab es da nicht viel anderes. Ob Dungeons, Raids, alte Raids, alte Rüstungsteile sammeln, Erfolge sammeln, Szenarios … Es gab einiges zu tun.

Darktotem 2014-05-01

  • The Legend of Zelda – A Link Between Worlds: Ende November kam dieses Spiel auf den Markt und für mich der erste wirkliche Grund ein Nintendo 3DS zuzulegen. Echt gutes Spiel!
  • Super Mario 3D Land: Dank einer Aktion von Nintendo bekam ich dieses Spiel geschenkt, da ich mir wie eben geschrieben einen 3DS + Spiel zugelegt habe.
  • Diablo 3: Ende März kam das Addon raus und kurz vorher hat Blizzard das Spielen schon wieder sehr schmackhaft gemacht. Über Tage und Wochen gab es anderthalbfache oder sogar doppelte Erfahrung. Zusätzlich kam ein neues Lootsystem und viele weitere kleine Änderungen. Mit dem Addon kam dann etwas neue Story, ein neues Höchstlevel und vor allem der Abenteuermodus. Das Spiel macht jetzt, über einen Monat nach Erscheinen des Addons immer noch Spaß!

Diablo 3 Mage 2014-05-01

  • WildStar: Befindet sich noch in der Beta, aber ich konnte Sie spielen. Das Spiel ist leider noch nicht auf deutsch verfügbar, so konnte mich das Spiel erst wenige Stunden fesseln. Lag vielleicht auch an der guten Konkurrenz. Mal sehen ob ich noch mehr Zeit verbringe oder erst zum eigentlichen Release wieder reinschaue.
  • Company of Heroes: Auf der Suche nach einer Abwechslung haben wir dieses Spiel mal wieder rausgekramt. Die alten Server sind mittlerweile abgeschaltet worden und das Spiel läuft jetzt, wie so vieles anderes Momentan auch, über Steam. Funktioniert aber ganz gut und macht immer noch Spaß.
  • Hearthstone: Nicht viel aber immerhin genug um im April einmal Rang 20 zu erreichen und einen besonderen Kartenrücken freizuschalten.

Hearthstone 2014-05-01

Ihr seht. Soviel habe ich garnicht gezockt. Das ist wohl mit der Hauptgrund warum es keine neuen Einträge hier gab. Ich gelobe Besserung ;).

Dezember Update

WordPress glaubt es wäre mal wieder Zeit für ein Update meines Blogs, und hat damit natürlich Recht. Gut die meinen jetzt vielleicht ein Software-Update und kein inhaltliches, aber dann gibts halt beides.

Auf meinen Post über Magic im Juli folgten viele Freitage die im Zeichen von Magic standen. In aller Kürze kann ich nur sagen, dass es echt sehr viel Spaß macht. Neben dem „echten“ Magic spiele ich auch ab und zu noch „Duels of the Planeswalkers 2012“ was zwischendurch auch immer mal wieder Spaß bringt.

Von meiner im September veröffentlichten Games Want-List, hat sich einiges schon erfüllt:

  • Die Vieh-Chroniken habe ich mir zum Release in der „The Book of Unwritten Tales Collection“ gegönnt, auch um dem Entwickler (aus Deutschland) für den ersten Teil zu danken ;). Wer BOUT mochte sollte sich die Vieh-Chroniken auch schon geholt haben. Wer Point- and Click Adventures mag, aber BOUT noch nicht gespielt hat, sollte sich fragen wieso nicht und sich die Box kaufen.
  • Zelda war der nächste Titel am 18. November. 1 Woche ging eigentlich die komplette Freizeit dafür drauf. Meiner Meinung nach ein echt gutes Zelda mit einer packenderen Story als Twilight Princess und einer verdammt guten Nutzung der Wii Remote Plus.
  • Batman Arkham City: Die PC-Version wurde verschoben und verschoben und kam letztendlich am 25. November raus. Ob die lange Wartezeit gegenüber der Konsolenversion gerechtfertigt ist, kann ich nicht beurteilen. Das Spiel als solches ist aber wirklich genial geworden. Arkham Asylum in größer und besser mit einer ebenfalls sehr guten und gut erzählten Story.
  • Unerwartet dazu kam: Skyrim. Obwohl ich vorher nie einen einzigen Teil der Elder Scrolls Serie gespielt habe, habe ich mich vom Hype mitreissen lassen. Von Bethesda selber hab ich persönlich bisher nur Fallout 3 gespielt gehabt, das wiederum aber sehr gerne. Als Amazon dann am „CyberMonday-Dienstag“ das Spiel mit einem ordentlichen Rabatt anbot habe ich dann zugeschlagen. Seitdem fesselt mich das doch sehr umfangreiche Spiel.

Auf den Rest der Spiele warte ich noch, bzw. hole ich nach wenn ich Zeit und Lust habe, Spiele nachzuholen ;).

Das Wetter aktuell hier in Flensburg wechselt ständig zwischen knapp über 0°C und ein wenig Schneeregen bis zu knapp unter 10°C und Dauerregen.

Meine Games Want-List

Ich stelle momentan gerade fest, dass die Liste der Spiele, die in nächster Zeitrauskommen und die ich gerne spielen würde immer länger wird:

 

  • Batman Arkham City (Release 21. Oktober 2011, der Vorgänger hatte mich sehr positiv überrascht)

  • Zelda: Skyward Sword (Release 18. November 2011, Zelda!!!)

  • Harveys neue Augen (Gerade erschienen, Edna bricht aus war auch sehr gut)
  • Driver: San Francisco (Release für PC: 29. September 2011, gerade nen Test gelesen, klingt sehr gut)
  • Anno 2070 (Release 17. November 2011)

  • Diablo 3 (Noch kein Releasedatum, Diablo!)
  • Starcraft 2: Heart of the Swarm (Noch kein Releasedatum, Will wissen wie die Story weitergeht)
  • Guild Wars 2 (Noch kein Releasedatum, hab den Vorgänger nicht gespielt, aber was ich so verfolgt habe klingt nach nem guten Rollenspiel)
  • Mario Kart 3DS und Super Mario 3D Land (kein Releasedatum, sehen auch beide sehr gut aus. Fehlt noch der 3DS)