Gezockt: Juli 2022

Sea of Thieves: Habe das letzte Abenteuer der von Saison gespielt und auch Level 100 erreicht. Diese Woche soll dann Saison 7 starten.
Hardspace Shipbreaker: Ist im Gamepass und soll ganz gut sein. Hab jetzt 7 Stunden gespielt und fand es ok. Wenn ich Langeweile habe kann man es nochmal starten
Vampire Survivors: Hab ich auch im Juli mal kurz gespielt.
Runaway: Den ersten Teil der Dreiteiligen Adventurereihe habe ich früher mal gespielt. Ich hatte das Spiel auch bei Steam in meiner Bibliothek, aber aus rechtlichen Gründen fehlt dort die deutsche Übersetzung. Bin dann auf Fanübersetzungen auf compiware-forum.de gestossen. Jetzt habe ich alle drei Teile gespielt und fand es ganz OK. Der 2. Teil endete ziemlich abrupt und die Fortsetzung im 3. Teil war seltsam. Aber insgesamt gesehen keine schlechten Point and Click Adventures.
Escape Academy: War ebenfalls im Gamepass und ich habe es im Coop mit einem Freund durchgespielt. Hat viel Spaß gemacht. Die Spielzeit lag aber nur bei ca. 5 Stunden.
We Were Here, We Were Here Too und We Were Here Together: Nach Escape Academy sind wir über die We Were Here Reihe gestolpert. Der Erste Teil ist Gratis, aber Teil 2 und 3 hatten wir auch schon. Die ersten beiden fand ich ok. Der dritte hat sowohl von der Grafik als auch von den Rätseln einen etwas anderen Stil und fand ich besser. Gibt auch schon einen 4. Teil der uns das Geld aber noch nicht wert erschien.
Forza Horizon: Im Juli erschien das Hot Wheels Addon. Habe mal ganz kurz reingeschaut und es sieht ganz gut aus. Aber irgendwie fehlte mir die Zeit weiter reinzuspielen. Werde ich bestimmt nochmal nachholen.
Sweet Transit: Ende Juli erschien dann Sweet Transit im Early Access auf Steam. Auch hier habe ich bisher nur sehr kurz reingeschaut und werde garantiert noch mehr spielen.
Ark: Haben wir im Juli ordentlich weitergespielt. Haben eigentlich alle Bosse auf der Karte Fjordur im ersten Schwierigkeitsgrad erlegt. Jetzt suchen wir gerade nach neuen Aufgaben.

Gezockt: Juni 2022

Sea of Thieves: Habe ich im Juni ein wenig Zeit reingesteckt um das 4. Abenteuer von Saison 6 zu spielen. War ok, aber auch nicht mehr. Jetzt aktuell hat das 5. und letzte Abenteuer dieser Saison angefangen. Hab es noch nicht gespielt. Hoffe ich erreiche dann auch Level 100 in dieser Saison.
Vampire Survivors: Habe ich im Juni auch noch ein wenig gespielt. Immer noch ganz spaßig mal 1-2 Runden zwischendurch. Funktioniert gut beim Podcast hören.
Cyberpunk 2077: Hier habe ich im Juni wohl am meisten Zeit reingesteckt. Habe das Spiel durchgespielt und bin jetzt bei 114 Spielstunden. Das Spiel hat richtig Spaß gemacht. Erinnert durchaus an ein Skyrim oder Fallout. Hätte tatsächlich Lust irgendwann einen zweiten Durchgang zu starten mit nem anderen Background und Skillung.
Sweet Transit: Im Zuge des Summer Game Fest gab es eine Demo zu Sweet Transit. Hab nochmal ein paar Stunden reingeschaut, aber nicht viel. Zum einen hatte sich nicht so viel zum letzten Monat geändert zum anderen war ich noch mit Cyberpunk beschäftigt.
Diablo Immortal: Im Juni kam Diablo Immortal raus. Als alte Diablo Spieler wollten wir zumindest mal reinschauen, wo es doch jetzt auch für den PC rauskam und nichts kostet. Haben 1,5 Abende gespielt und es dann deinstalliert. Wo ich schonmal dabei war habe ich ebenfalls WoW deinstalliert. Habe ich ja aktuell eh kein laufendes Abo. Ich habe aktuell kein einziges Blizzard Spiel installiert. Das kam lange nicht mehr vor.
Factorio: Haben wir im Juni einige Abende weiter gespielt. Warptorio war mal ne nette Abwechslung vom „üblichen“ Factorio.
Ark: Danach haben wir in unserer Dreierrunde wieder mal Ark ausgesucht. Leider mussten wir feststellen, dass es zwischen der Steam und der Microsoft Version kein Crossplay gibt. Spielen aktuell auf nem öffentlichen Server mit der Karte Fjordur.

Gezockt: April 2022

Sea of Thieves: Ende April ist ein neues Abenteuer gestartet, dazwischen gab es nicht viel neues. Das neue Abenteuer hat jetzt einen Part wo man zwingend mit anderen zusammen questen muss. Mal sehen ob das klappt, der erste Anlauf war ernüchternd.
Forza Horizon 5: Hab ich auch im April wieder gespielt, auch wenn es bei den Festivals zwischendrin mal Probleme gab und ich dadurch Punkte nicht erspielen konnte. Die Wichtigsten Fahrzeuge konnte ich mir glaube ich trotzdem erspielen.
Factorio: Im April habe ich es jetzt auf 307 Spielstunden in meinem Spiel geschafft. Bin soweit dass ich Raketen starten lassen konnte und habe auch danach noch weiter gespielt und die Basis ausgebaut. Hat viel Spaß gemacht und ich konnte nebenbei viel Serien schauen.
Grounded: Haben wir im April ordentlich weiter gespielt. Ist ganz witzig. Nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht. Story ist auch okay. Und macht im Mehrspieler halt echt spaß.
Sweet Transit: Hier habe ich durch Twitter mitbekommen, dass für Ende April ein Playtest angekündigt wurde. Habe mich beworben und wurde tatsächlich akzeptiert. Habe in den letzten Tagen auch schon ein paar Stunden spielen können und konnte auch schon Feedback geben. Das Spiel sieht auf jeden Fall gut aus. Es macht Spaß, auch wenn man sich definitiv ein bisschen reinfuchsen musste damit es läuft. Aber hab schon Feedback gegeben und evtl. wird der Spieleinstieg ja noch etwas weniger sperrig.
Switch Sports: Auf den ersten Blick nicht ganz so spaßig wie der Vorgänger. Lokaler Mehrspieler war schon ganz okay. Wollten zusätzlich weil es sich anbot online mit anderen spielen und das geht mit Maximal 2 Spielern pro Konsole und dann konnte man auch nicht viel einstellen und spielte zusätzlich mit Fremden. Das ginge definitiv noch besser.