Gezockt: September 2017

Und schon wieder Zeit für eine kleine Rückschau:

  • Hearthstone: Läuft wie immer nebenher.
  • Mario + Rabbids Kingdom Battle: Habe ich auch im September immer mal wieder weitergespielt. Ich bin mit der Story fast durch, aber immer noch nicht ganz.
  • Kingdom Rush: Habe ich aus einer Langeweile heraus mal installiert. Lässt sich gut mal nebenher spielen, während man z.B. Podcast oder Hörbücher anhört.
  • StarCraft 2: Ich habe mal wieder ein paar Runden Co-op gespielt.
  • World of Tanks: Lief auch im September weiter. War schon kurz davor wieder aufzuhören, bis ich lernen musste, dass es momentan aufgrund des „Matchmakings“ mehr Spaß macht alleine zu spielen als im Team.
  • Edna bricht aus: Habe ich mal wieder rausgekramt um es bequem auf der Couch vorm Fernseher zusammen mit meiner Freundin zu spielen.

Gezockt: Mai 2017

Dann halten wir mal einen weiteren Spiele-Monat schriftlich fest:

  • World of Warcraft: Sehr wenig.
  • Hearthstone: Lief wie immer nebenbei mit. Macht in kleinen Dosen immer noch Spaß.
  • StarCraft 2: Durch einen Freund wurde ich mal auf den Bereich Co-op aufmerksam gemacht. Diesen hatte ich vorher garnicht richtig wahrgenommen. Macht sehr viel Spaß. Haben einige Partien gespielt. Werd ich definitiv nochmal spielen.
  • Magicka: Auf der Suche nach einem Mehrspieler-Spiel kamen wir mal wieder auf Magicka. Ab und zu mal ganz nett, wird aber nach 1-2 Abenden auch wieder langweilig.
  • Fast RMX: Habe ich mir aus einer Laune heraus auf der Switch gekauft. Hat es vom Schwierigkeitsgrad aber echt in sich. Mal sehen ob ich das nochmal weiterspiele.
  • Mario Kart 8 Deluxe: Ein bisschen alleine gespielt. Ein bisschen mit nem Kumpel. Mario Kart geht immer.
  • PuyoPuyo Tetris: Tetris geht auch immer. PuyoPuyo erinnert an Dr. Mario. Die verschiedenen Spielmodi machen auch Spaß.
  • WonderBoy The Dragon’s Trap: Durch einen Podcast der Spieleveteranen wurde ich auf dieses Spiel aufmerksam. Hätte gedacht das es sich um ein reines Jump and Run handelt. Tatsächlich hat es aber eine Metroidvania-Ansätze. Habe ich tatsächlich Spaß mit. Dank der Switch auch bequem im Stuhl im Garten im Halbschatten.
  • Diablo 3: Kurz vor Ende des Monats habe ich doch nochmal einen Blick in die aktuelle Saison geworfen. Habe mal wieder einen Hexendoktor angefangen. Bin mal gespannt wann der Totenbeschwörer kommt.

Gezockt: April 2017

Eine kurze Zusammenfassung  was ich im April gezockt habe:

  • The Legend of Zelda – Breath of the Wild: Es hat nicht lange gedauert, da habe ich einen Speicherstand vor dem Endboss geladen und noch weitere Spielzeit in Hyrule verbracht. Gibt so viel zu entdecken. Die Möglichkeit mit der Switch nicht nur am Fernseher zu zocken sondern auch unterwegs hilft zu ein bisschen zusätzlicher Spielzeit.
  • World of Warcraft: Hier habe ich mehr oder weniger täglich Worldquests für die neue Fraktion der Legionsrichter erledigt, ein paar Invasionen der Legion zurück geschlagen, Fliegen freigeschaltet und warte jetzt auf das neue Klassenreittier.

  • Thimbleweed Park: War unterm Strich ein sehr klassisches „Lucas-Arts“ Point-and-Click-Adventure mit sehr vielen Anspielungen an alte Klassiker. Hat mir sehr viel Spaß gemacht.
  • GTA 5: Ich hatte mal wieder Lust mit nem schnellen Auto über den Highway zu rasen. Hat sich aber schnell wieder gelegt.
  • Turmoil: Hab ich mal in einem Humble Bundle bekommen. Auf der Suche nach einem Zeitvertreib sah es ganz nett aus. Hab den Story Modus einmal durchgespielt. Die Mechanik zum Spielende empfand ich leider nicht sehr gut gelöst. Wenn man nicht weiß was kommt verliert man ganz schnell das Spiel obwohl man vorher immer geführt hat.
  • Banished: Hab ich mich mal wieder dran versucht. Habe mir diesmal vorher einen Guide durchgelesen und einen sehr guten Start ins Spiel gehabt. Muss ich noch weiterspielen.
  • Mario Kart 8 Deluxe: Ist kurz vor Monatsende am 28. erschienen. Obwohl ich nicht viel Zeit hatte habe ich schon ein wenig gespielt. Sogar schon zu zweit. Die kleinen Joy-Cons sind aber auf Dauer nicht sehr bequem, werde mir evtl. Adapter besorgen um diese zu vergrößern. Das Spiel selber ist natürlich nicht wirklich neu, aber trotzdem sehr gut. Die neuen Inhalte habe ich noch nicht ausprobiert, aber das kommt bestimmt.
  • Borderlands – The Pre-Sequel: Ich habe lange Zeit gewartet bis ich Mitspieler und Zeit hatte diesen „dritten“ Teil von Borderlands zu spielen. Am langen Wochenende war es dann endlich soweit. Das Spiel selber hat dann auch sehr Spaß gemacht, aber es war gefühlt viel zu früh vorbei. Die Story war nicht so packend wie in Teil 1 + 2 und die Spielzeit irgendwie kürzer. Hatte dann auch keine Lust auf die DLC-Inhalte. Vielleicht zocken wir einfach nochmal den 1. oder 2. Teil. Ist jetzt ne Weile her dass ich die gespielt habe, dass könnte man also wiederholen.
  • Tower Wars: Auf der Suche nach einem Coop-Tower-Defense Spiel sind wir hierauf gestoßen. Das Spiel ist bis auf eine Kleinigkeit ganz nett. Mitten im Spiel werden immer mal wieder Türme oder ganze Gebiete zerstört. Dadurch muss man schnell sein komplettes Labyrinth überdenken. Diese Zerstörung ist jedoch Zufallsgesteuert und wenn man Pech hat, rennen gegen Ende die Starken Gegner einfach mal zur eigenen Burg, bevor man auch nur annähernd reagieren kann. Das macht dann einfach keinen Spaß.
  • Starcraft 2: Hier haben wir dann ein wenig den Arcade-Modus nach einer Coop-Tower-Defense-Karte durchsucht.
  • Heroes of the Storm: Blizzard hat das Spiel überarbeitet und nennt es selbst „Heroes of the Storm 2.0„. Das System ähnelt jetzt ein bisschen dem von Overwatch. Zusätzlich gibt es aktuell ein paar Wochen wöchentlich Quests in denen man Belohnungen für Heroes und für Overwatch freischalten kann. Vielleicht kann mich das noch die nächsten Wochen ein wenig motivieren zu spielen.

Gezockt: Januar 2016

Moin,

der erste Monat das Jahres ist rum, mal festhalten was ich in diesem Jahr bisher gespielt habe.

  • World of Warcraft: Bei Stevinho gab es im Januar eine WoW-Woche. Dadurch habe ich im Januar sogar relativ viel gespielt. Hab nen Pandaren von 1 auf 60 gespielt – leider auf Seiten der Allianz. Dürfte mein höchster Allianz-Character sein.
  • Hearthstone: Auch wieder mit einigen Spielstunden dabei.
  • Heroes of the Storm: Ich konnte das Winterhauch-Event abschliessen und auch noch Cho’Gall mit Partnern spielen und so jede Menge Gold machen.
  • StarCraft 2 Arcade: Einige Abende hat das Spiel auch wieder unterhalten, hauptsächlich haben wir Turmverteidigungs-Karten gespielt.
  • Diablo 3: Diesen Monat kam auch eine neue Season in Diablo 3. Habe einen Kreuzritter auf 70 gespielt. Das Dornen des Ansuchers-Set ist übertrieben gut.
  • Eve Online: Auch wieder dabei, aber deutlich weniger Spielzeit als die letzten Monate.
  • ARK Survival Evolved: Das Spiel konnte im Januar begeistern. Haben nen eigenen Server und dann macht es richtig Spaß sich in Ruhe was aufzubauen.
  • Fallout 4: Habe es im Januar tatsächlich geschafft die Story abzuschliessen. Denke ich habe auf dem Weg dahin auch nen sehr großen Teil der Nebenquests mitgenommen. Habe mich im Prinzip mit allen Fraktionen gut gestellt, aber mich am Ende doch für die Bruderschaft entschieden (Liberty Prime!).

Gezockt: August 2014

Moin Moin,

ein neuer Monat, ein neuer Blogeintrag:

  • Eve Online: Der Gewinner des letzten Monats. Habe sehr viel Zeit in dieses Spiel gesteckt. Das Spiel bietet viele unterschiedliche Möglichkeiten sich zu beschäftigen. Alleine nebenbei Asteroiden abbauen, ein paar Kampfmissionen erledigen, In der Gruppe mitkämpfen oder die Überreste einsammeln um Geld zu machen. Spiele das Spiel auch aktuell immer noch.
  • Hearthstone: Habe ich diesen Monat auch sehr viel gespielt. Habe versucht so viele der Täglichen Quests mitzunehmen um Gold zu erspielen. Habe bis jetzt auch 4 von 5 Flügeln von Naxxramas freigeschaltet und immer noch keinen Cent in das Spiel investiert. Durch das ganze Spielen habe ich im Letzten Monat Rang 9 erreicht.
  • Company of Heroes: 2-3 Abende habe ich in Mehrspielerpartien mit diesem Spiel verbracht.
  • Starcraft 2: Ein paar Runden an einem Abend auf den Arcademaps. War mal wieder spaßig.
  • Diablo 3: Im letzten Monat kam der Patch. Habe ein paar der großen Rifts gespielt und auch Freitag einen „Saisonalen Helden“ erstellt. Ganz nett, aber wenig Mitspieler, deswegen konnte es mich jetzt nicht so stark fesseln. Schau ich mir später bestimmt nochmal an.

 

Gezockt März 2013

  • World of Tanks: Hier habe ich im März Premium verlängert. Zum Ende des Monats hat das Interesse aber etwas nachgelassen.
  • World of Warcraft: Das zwanglose ab-und-zu Spielen macht immer noch Spaß. Die ersten Mists of Pandaria Fraktionen sind ehrführchtig.
  • Diablo 3: Macht zwischendurch auch immer wieder Spaß. Mittlerweile farme ich nicht mehr gezielt Schlüssel für infernale Maschinen sondern spiele die Akte als solches durch. Das macht einfach mehr Spaß und bring mehr EP und Items. Leider sind die Legendarys immer noch selten und noch viel seltener zu gebrauchen. Habe gerade die Ankündigungen zu Patch 1.0.8 gelesen und hoffe auf Besserung. Habe an den Talenten meines Magiers gearbeitet und musste nur wenig Schaden einbüßen um wesentlich mehr auszuhalten wie vorher.  Dadurch macht der Magier auch wieder deutlich mehr Spaß.
  • StarCraft 2 Heart of the Swarm: Hier habe ich mir nach Release auf die Story gestürzt und an 3 Abenden durchgespielt. Hat echt Spaß gemacht. Denke irgendwann wird es sich auch ergeben den Multiplayer-Modus anzuspielen.
  • SimCity: Aufgrund eines guten Angebotes habe ich hier kurzfristig zugeschlagen. Hat die ersten Tage (und Nächte) sehr viel Spaß gemacht. Gibt aber auch negatives zum Spiel zu berichten. Gerade am Anfang habe ich teilweise bis zu 30 Min. Spielzeit verloren, da beim synchronisieren mit dem Server Probleme auftraten. In zwei Städten kam trotz Bahnstrecke kein Zug vorbei. Der Straßenverkehr braucht sehr viel Feinarbeit um auch nur nahe an „Kontrollierbar“ heranzukommen. Ich würde mich freuen wenn EA hier noch ordentlich Nachbesserung betreibt, ohne einfach nur kostenpflichtige DLC anzubieten.
  • Need for Speed Most Wanted: Aufgrund der starken Anfangsprobleme zu Sim City hat sich EA dazu durchgerungen allen Frühkäufern ein kostenloses Spiel als Entschädigung anzubieten. Ich habe mich hier für die Neuauflage von NFS Most Wanted entschieden. Zum einen hatte ich das ursprüngliche Spiel schon ein wenig gespielt, zum anderen hoff(t)e ich auf den Mehrspielerpart. Leider scheint dieses Spiel meinen Rechner jetzt wirklich mal zu überfordern.

 

Gezockt: September 2012

Moin,

ein neuer Monatsbericht meines letztmonatigen Zeitvertreibs:

  • Guild Wars 2: Dieses Spiel hat den September eindeutig dominiert. Und auch wenn der erste Hype nachgelassen hat, macht das Spiel immer noch Spaß. Dadurch das es keine monatlichen Kosten gibt, hat man aber auch kein schlechtes Gewissen mal was anderes zu spielen.
  • Trine 2: Im letzten Monat haben wir es geschafft in unserer Dreierrunde die letzten fehlenden Kapitel der Kampagne durchzuspielen.
  • Team Fortress 2: 2-3 Runden des neuen Mann vs Machine-Modus habe ich im letzten Monat auch noch gespielt. Die Wartezeit ist ein wenig nervig. Der Modus selbst macht aber definitiv Spaß.
  • Starcraft 2: Zusammen mit ein paar Mitspielern habe ich mich ein wenig im „Arcademodus“ ausgetobt. Viel Tower Defense, aber auch viele der anderen Kartentypen.

Gezockt: August 2012

Moin,

 

auch wenn mein letzter Artikel schon ein wenig vorgegriffen hat, hier mal womit ich im August meine Zeit verbracht habe:

  • Starcraft 2: Ich habe mal wieder ein paar Spiele mit ein oder zwei Mitspielern gewagt. Hab mich diesmal auf die Protoss konzentriert und hatte echt Spaß.
  • Star Trek Online: Zwischendurch hab ich auch immer noch mal Star Trek Online angeworfen. Eigentlich nur um meine Brückenoffiziere beschäftigt zu halten. Hab mir auch die Mühe gemacht meinen Character auf Klingonenseite zu leveln um dort ebenfalls Brückenoffziersmissionen zu machen.
  • Team Fortress 2: Hier hat Valve einen neuen Modus präsentiert. Mann vs Machine. Hab ich bisher nur wenige Runden gespielt, macht aber auch echt Spaß.
  • Diablo 3: Hier kam im August ein Patch, der tatsächlich wieder ein bisschen Spielspaß für den Infernomodus für mich brachte.
  • Guild Wars 2: Hierzu hab ich ja schon einen eigenen Blogeintrag geschrieben. Bis heute spiele ich schon über eine Woche begeistert dieses Spiel. Bin gespannt ob sich im September noch was anderes dazugesellt.

Die letzte Woche – Ein Spielerückblick

Die letzte Woche war sehr von Spielen geprägt. Nachdem Amazon den Preis gesenkt hatte, hab ich kurz entschlossen doch noch bei Starcraft 2 zugeschlagen, und mich ab Dienstag in die Kampagne gestürzt. Die fing zwar recht unspektakulär an, nahm dann jedoch richtig Fahrt auf. Letztendlich bin ich von der Story begeistert. Auch technisch finde ich das Spiel sehr gut gemacht. Multiplayer bei Starcraft 2 habe ich, mangels Interesse, noch garnicht ausprobiert.

Nicht zum ersten Mal gespielt, aber mit Mitspielern immer wieder spaßig: Left 4 Dead 2. Meiner Meinung nach deutlich knackiger als der erste Teil, macht aber mindestens genausoviel Spaß.

Wiederum neu in der letzten Woche: Alien Swarm. Ein Shooter, in dem man den Character von oben betrachtet. Gesteuert wird mit „wasd“, welche den Character in die entsprechende Bildschirmrichtung laufen lassen. Gezielt wird wiederum mit der Maus. Erinnert auf alle Fälle mehr an einen Arcade-Shooter als an einen FPS. Wie bei Left 4 Dead kann man mit bis zu 4 Spielern spielen. Es gibt 4 unterschiedliche Klassen zu wählen: Tech, Offizier, Special Weapons und Heiler. Die Klassen spielen sich alle leicht unterschiedlich. Ziel ist es in jedem Level bestimmte Aufgaben zu erledigen und sich dabei Massen von Aliens vom Hals zu halten.

Das Wochenende war dann geprägt vom eigentlich ältesten Spiel, was ich letzte Woche gespielt habe: Team Fortress 2. Das Alter von fast 3 Jahren merkt man dem Spiel aber garnicht an. Höchstens darin, dass sich mittlerweile viele neue Features dazugesellt haben. Items, die die Spielweise verändern, Neue Kartentypen (Payload) und natürlich Tonnen von erreichbaren Erfolgen sorgen zusätzlich für immer wieder langanhaltenden Spielspaß. Dann noch mit Mitspielern über Teamspeak unterhalten um sich abzusprechen oder zu verhöhnen und das Spielerlebnis ist perfekt ;).