Gezockt: Dezember 2022

Frohes neues Jahr. Zeit auf den letzten Monat des Jahres 2022 zurückzuschauen.

Sea of Thieves: Haben wir im Dezember tatsächlich einige Stunden und sogar zu dritt und zu viert gespielt. Hat wieder viel Spaß gemacht.
Firewatch: Habe ich im Dezember schnell nachgeholt, bevor es Mitte Dezember nicht mehr im Gamepass enthalten war. Das Spiel ist ganz gut. Die Story ist interessant aber recht kurz. Gameplay ist beschränkt vorhanden aber ganz ok.
Dwarf Fortress: Habe ich mir im Dezember geholt weil die Community das Spiel so feiert. Habe auch schon ne Stunde reingespielt, aber das reicht noch nicht mal für die Grundlagen. Schaue ich mir bestimmt nochmal an.
Tracks – The Train Set Game: Sah witzig aus und war sehr günstig. Bisher nur ne halbe Stunde reingeschaut. Ist vielleicht mal was für zwischendurch und nebenbei Serie schauen.
Factorio: Unser Space Exploration Spiel ging weiter. Im Dezember ca. 57 Spielstunden.
Warhammer 40,000 Darktide: Haben wir im Dezember auch ein paar Stunden gespielt, wenn auch nicht sehr viel. Aktuell bin ich bei ca. 19 Spielstunden. Das Spiel ist okay aber nicht sehr abwechslungsreich. Bin sehr froh, dass ich es mir nicht kaufen musste.
Forza Horizon 5: Eigentlich nur ein Bonuseintrag, den wirklich gespielt habe ich es nicht. Ich habe gesehen, dass es neue Autos gab die ich mir mal anschauen wollte und bin ein wenig durch die offene Welt gefahren. Hat schon Spaß gemacht aber es gibt so schon zu viel zu zocken. Wenn die neue Erweiterung dieses Jahr kommen soll werde ich aber bestimmt wieder reinschauen.
Pokémon Karmesin: Habe ich trotz aller Mängel auch im Dezember ein wenig weitergespielt. Traurig ist, dass es dadurch mit 29 Spielstunden auf Platz 1 meiner meistgespielten Switch Spiele in 2022 gelandet ist. War für mich kein gutes Jahr mit der Switch. Das wird dieses Jahr mit dem neuen Zelda hoffentlich besser werden.
Switch Sports: Zu Sylvester gab es noch ein wenig Golf und Bowling. Nicht viel aber immerhin.

Gezockt: November 2022

Sea of Thieves: Haben wir auch im November wieder etliche Stunden gespielt. Ein letztes Abenteuer in Saison 7 und das 2. mal eine Entscheidung welche die Spieler treffen können. Dieses mal ging es um die Frage Team Flameheart oder Team Pendragon. Ausserdem hat die neue Saison 8 angefangen, über deren Inhalt ich aber noch nicht viel sagen.
Sweet Transit: Habe ich im November mal wieder angefangen und auch einige Stunden gespielt. Es hat sich tatsächlich schon einiges geändert, seit dem Playtest im April und der Demo im Juni. Machte schon viel Spaß und ich freue mich auf weitere hoffentlich positive Änderungen im Verlaufe des Early Access.
Factorio: Auch im November haben wir wieder viel Zeit mit Space Exploration verbracht. Insgesamt ca. 45 Spielstunden. Noch ist kein Ende in Sicht.
Generation Zero: Haben wir im November weitergespielt. Es kam noch Basisbau und Basisverteidigung dazu. Die Story ist aber wirklich nicht erwähnenswert bisher.
Warhammer 40,000 Darktide: Ist gestern erschienen. Den Vorgänger Warhammer Vermintide 2 habe ich damals im April 2018 ebenfalls aus Gruppenzwang mitgespielt. Auch dieses mal sind meine beiden Mitspieler ganz heiß auf das Spiel. Da bin ich ganz froh, dass das Spiel direkt im Gamepass enthalten ist.
Pokémon Karmesin: Relativ kurzentschlossen habe ich aus Langeweile mir Pokémon Karmesin geholt, nachdem sich meine Freundin Pokémon Purpur geholt hat. Technisch war Pokemon natürlich schon immer hinterher, aber dieses mal wird die Technik echt zum Spielspaß-Killer. Dieser Test von GamersGlobal fasst es schon ganz gut zusammen:

Gezockt: Dezember 2019

World of Warcraft: Wir haben im ewigen Palast auch noch das Schwarzwasserungetüm gelegt, bevor wir dann in die Feiertags-Raidpause gegangen sind. Habe meinen Druiden als dritten Character auf das Maximallevel gebracht. Möchte mit ihm den Plan für den Blingtron 7000 lernen.

Red Dead Redemption 2: Habe ich dann noch weiter gespielt im November, aber aktuell immer noch nicht zuende.
Pokemon Schwert: Habe ich wirklich ganz selten nochmal weitergespielt. Hauptsächlich weil die Switch so mobil ist. Wäre es auf einer stationären Konsole hätte ich es wohl nicht nochmal gestartet.
Transport Fever 2: Habe ich aktuell 119 Stunden Spielzeit. Habe erstmal sehr viel Zeit mit der Kampagne verbracht bevor ich dann jetzt nochmal viel Zeit im Offenen Spiel verbracht habe und auch aktuell noch spiele.
Hearts of Iron: Auf der Suche nach einem neuen gemeinsamen Spiel sind wir auf Hearts of Iron gestossen. Da wir ja schon ein paar Runden Europa Universalis IV hinter uns haben, fühlten wir uns ein wenig vorbereitet. Das Spiel unterscheidet sich in seinen Mechanismen dann aber doch wieder eine Ecke von dem genannten und so brauchte es 2-3 Anläufe bis wir das Spiel einigermaßen verstanden haben. Dann macht es aber auch Spaß und ist keine schlechte Alternative zu EU4.
Avorion: Hatte ich mal in einem Podcast der Spieleveteranen aufgeschnappt und mir notiert. Als wir dann aufgrund von Urlaub/Feiertagen unsere Hearts of Iron Partie nicht fortsetzen konnten haben wir da mal reingeschaut. Macht auf jeden Fall auch Spaß.
Sea of Thieves: Habe ich im Dezember nicht wirklich gespielt, aber zumindest ein paar mal gestartet, weil es eine Adventskalender-Aktion gab. Ein paar Minuten bin ich dann doch über die See geschippert und ich erwische mich wie ich denke eigentlich müsste ich mehr Zeit mit dem Spiel verbringen.

Gezockt: November 2019

World of Warcraft: Wir haben im ewigen Palast weiter einmal die Woche mythisch geraidet. Haben auch Ashars Glanz als 2. Boss gelegt und arbeiten jetzt am Schwarzwasserungetüm. Daneben spiele verbringe ich immer mal wieder Zeit auf einigen Twinks um Worldquests in BfA oder Legion zu spielen.
Minecraft: Haben wir im November eine ganze Weile gespielt. Haben uns durch die Oberwelt, diverse Minen und den Nether gegraben und gekämpft. Haben am Ende sogar den Weg ins „Ende“ geschafft und den Enderdachen besiegt. Danach war dann auch irgendwie die Luft raus.
Red Dead Redemption 2: Kam im November auch endlich mal für den PC raus. Da ich die Zeit hatte, habe ich es mir geholt. Die Grafik ist sehr hübsch auch wenn ich es mit meinem Rechner schon nicht mehr auf Ultra-Einstellungen spielen kann. Bin mit der Story noch nicht komplett durch, habe vorgestern Kapitel 4 erreicht. Es ist kein Grand Theft Auto im Wilden Westen, auch wenn das Storytelling ähnlich ist. Es ist kein schlechtes Spiel und macht Spaß, aber aktuell würde ich ein neues GTA jederzeit einem RDR vorziehen.
Pokemon Schwert: Ebenfalls im November kamen Pokemon Schwert und Schild raus und haben bei mir Red Dead Redemption 2 unterbrochen. Das Spiel hat Spaß gemacht, und die Kritik dass nicht alle Pokemon enthalten sind kann ich zwar nachvollziehen stört mich persönlich aber nicht. Spiele die Pokemon Spiele meistens einmal durch und kann mich für das Endgame dann nicht mehr so begeistern. Technisch wirken die Spiele im Vergleich immer noch sehr altbacken. Die Naturzone ist für Pokemon-Verhältnisse ein echter Fortschritt, weil man jetzt echtes 3D hat wo man sogar die Kamera bewegen kann. Wie gesagt für Pokemon-Verhältnisse. Bin mit dem Spiel einmal durch und habe es dann auch erstmal liegen lassen.

Spiele jetzt aktuell noch Red Dead Redemption 2 weiter. Am 11. Dezember soll dann Transport Fever 2 erscheinen. Schaue dazu schon Videos. Die Verbesserungen am Warentransport reizen mich gerade sehr das Spiel zu spielen.