Gezockt: April 2022

Sea of Thieves: Ende April ist ein neues Abenteuer gestartet, dazwischen gab es nicht viel neues. Das neue Abenteuer hat jetzt einen Part wo man zwingend mit anderen zusammen questen muss. Mal sehen ob das klappt, der erste Anlauf war ernüchternd.
Forza Horizon 5: Hab ich auch im April wieder gespielt, auch wenn es bei den Festivals zwischendrin mal Probleme gab und ich dadurch Punkte nicht erspielen konnte. Die Wichtigsten Fahrzeuge konnte ich mir glaube ich trotzdem erspielen.
Factorio: Im April habe ich es jetzt auf 307 Spielstunden in meinem Spiel geschafft. Bin soweit dass ich Raketen starten lassen konnte und habe auch danach noch weiter gespielt und die Basis ausgebaut. Hat viel Spaß gemacht und ich konnte nebenbei viel Serien schauen.
Grounded: Haben wir im April ordentlich weiter gespielt. Ist ganz witzig. Nicht zu schwer, aber auch nicht zu leicht. Story ist auch okay. Und macht im Mehrspieler halt echt spaß.
Sweet Transit: Hier habe ich durch Twitter mitbekommen, dass für Ende April ein Playtest angekündigt wurde. Habe mich beworben und wurde tatsächlich akzeptiert. Habe in den letzten Tagen auch schon ein paar Stunden spielen können und konnte auch schon Feedback geben. Das Spiel sieht auf jeden Fall gut aus. Es macht Spaß, auch wenn man sich definitiv ein bisschen reinfuchsen musste damit es läuft. Aber hab schon Feedback gegeben und evtl. wird der Spieleinstieg ja noch etwas weniger sperrig.
Switch Sports: Auf den ersten Blick nicht ganz so spaßig wie der Vorgänger. Lokaler Mehrspieler war schon ganz okay. Wollten zusätzlich weil es sich anbot online mit anderen spielen und das geht mit Maximal 2 Spielern pro Konsole und dann konnte man auch nicht viel einstellen und spielte zusätzlich mit Fremden. Das ginge definitiv noch besser.

Gezockt: März 2022

Bin schon wieder spät dran. Gut schnell mal den letzten Monat rekapitulieren:

Sea of Thieves: Neue Saison. Es gab 2 kurze Story Abenteuer die ganz nett waren. Habe sogar 2 Abende zu dritt in einer anderen Konstellation gezockt.
Forza Horizon 5: Auch im März habe ich wieder alle neuen Fahrzeuge erspielt. Auch wenn ich an der Grenze bin, mich zwingen zu müssen die Zeit dafür aufzubringen. Spaß macht es aber eigentlich immer noch.
Factorio: Habe ich im März wieder recht viel gespielt. Bin jetzt in meinem Game bei 188 Spielstunden.
Space Engineers: Haben wir ne ganze Weile gespielt, bis wir irgendwann an einer Stelle waren wo es wahrscheinlich nicht mehr viel neues zu sehen gab.
Lost Ark: Habe ich auch im März noch eine ganze Weile gespielt. Ist auch nicht schlecht, aber irgendwann hatte ich mehr Lust auf Factorio. Werde bestimmt nochmal reinschauen.
Across the Obelisk: Im März kam endlich das langangekündigte Inhaltsupdate. Ist ganz nett, wirkt aber noch ein wenig „mit der heißen Nadel gestrickt“. Haben über 2 Abende verteilt einen Durchgang gespielt und dann war auch erstmal wieder gut. Wird bestimmt irgendwann nochmal gespielt.
Crusader Kings III: Haben wir nach Space Engineers als nächstes versucht. Ist auch von Paradox und im Gamepass, daher haben wir uns dran versucht. So richtig hat es jedoch nicht allen von uns dreien gefallen und daher haben wir uns dann doch was anderes gesucht. Ohne Gamepass hätte man es sich wahrscheinlich garnicht angeschaut, dafür liebe ich den Gamepass. Habe es auch noch nicht deinstalliert, weil es mir doch irgendwo gefallen hat auch wenn ich längst noch nicht verstanden habe wie alles funktioniert.
Grounded: Auf dieses Spiel haben wir uns danach geeinigt. Ist ganz witzig bisher. Manchmal lässt ein das Spiel alleine und verrät nicht was man als nächstes machen sollte, aber das muss ja nicht schlecht sein.