Gezockt: Mai 2019

Bin spät dran, hier mal die monatliche Zusammenfassung:

World of Warcraft: Bin weiterhin am raiden. Heroisch liegt alles und für Mythisch fehlt es meistens an der vorgegebenen Spielerzahl von 20 Leuten. Habe tatsächlich die Lust gehabt und einen 2. Char auf das Maximallevel gebracht. Mein Magier ist jetzt 120 und kann Worldquests machen um Items zum entzaubern zu bekommen.
Anno 1800: Haben unsere erste Partie eine weile gespielt, aber danach auch noch nicht wieder.
Factorio: Hab meine Solopartie mit Mods noch ne Zeitlang weitergespielt. Aktuell aber auch schon wieder ein wenig die Lust verloren.
Diablo 3: Habe zum Start der neuen Season doch wieder gestartet. Zuerst mit einem Kreuzritter der auch Spaß gemacht hat, danach mit einem Totenbeschwörer, der nicht ganz so viel Spaß gemacht hat. Haben tatsächlich aber einige Tage intensiv gespielt.
Sims 4: Habe ich tatsächlich aus einer Laune heraus angefangen und insgesamt schon ein paar Stunden gespielt.
Ark: Haben wir dann als Ersatz für Diablo angefangen. Spielen auf einem eigenen Server auf der Karte Extinction. Bin noch unschlüssig wie ich es finde.

Gezockt: April 2019

World of Warcraft: Es kam ein neuer Zusatzraid mit 2 Bossen raus. Stehen hier auf heroisch vorm 2. Boss. Wenn wir genug Leute zusammen bekommen. Momentan ist bei vielen scheinbar ein bisschen „die Luft raus“.
Forza Horizon 4: Ist aktuell ein wenig eingeschlafen, habe in den letzten 2-3 Wochen nicht mehr gespielt.
Division 2: Habe ich irgendwann das Maximallevel erreicht und auch dann noch ein wenig weitergespielt.
Anno 1800: Habe ich mir zum Release geholt und seitdem spielen wir mit Unterbrechungen noch unsere erste Partie.
Satisfactory: Habe ich dann auch im Mehrspieler ausprobiert. Hat auf jeden Fall Spaß gemacht, auch wenn momentan noch ein wenig der Inhalt fehlt. Aber ist ja auch noch im Alpha Stadium.
The Escapists 2: Habe ich im Mehrspieler mit jemandem gespielt. Ist ganz nett, aber wenn man ein Level einmal gespielt hat scheint es nicht so viel Wiederspielwert zu geben.
Factorio: Nach Satisfactory hatte ich wieder Lust auf Factorio. Habe tatsächlich alleine eine Runde mit Angel’s und Bob’s Mods angefangen. Ist wie erwartet ein Klotz von einem Monster. Über Ostern konnte ich ziemlich viele Stunden damit verbringen, aktuell hat mein Spielstand schon wieder über 42 Stunden Spielzeit.

Gezockt: März 2019

World of Warcraft: Ich raide immer noch 2x die Woche. Stehen im heroischen Modus bei Jaina. Auch ansonsten macht es mir momentan wieder Spaß.
Forza Horizon 4: Versuche weiterhin einige Forzathon mitzunehmen, aber momentan sind es nicht so viele das ich mir jede Woche genug Punkte erspiele.
Division 2: Habe ich mir dann aus Gruppenzwang auch geholt. Macht auch Spaß auch wenn ich beim Leveln ein gutes Stück hinter den meisten war und deswegen gefühlt doch alleine spielen muss.
Magic The Gathering Arena: Habe ich mir mal angeschaut, kostet ja nichts. Hat auf jeden Fall auch Spaß gemacht.
Satisfactory: Hab im März eine Einladung zu einem Alpha-Test-Wochenende gehabt. Hat mir auch Spaß gemacht. Hab es mir jetzt auch schon im Early-Access gekauft und hoffe mal auf Mitspieler.
Factorio: Bis zum Erscheinen von Division 2 haben wir unsere Mehrspielerpartie noch weitergespielt. Danach war wohl Division 2 wichtiger.

Gezockt: Februar 2019

World of Warcraft: Auch im Februar habe ich weiter fleißig geraidet. Die 2 Abende die Woche machen mir immer noch Spaß und sind wahrscheinlich der Grund, dass ich mich noch täglich bei WoW einlogge.
Forza Horizon 4: Versuche auch zwischendurch noch Forzathon mitzunehmen, auch wenn es gefühlt immer weniger wird. Spaß macht es trotzdem noch.
Northgard: Auch im Februar haben wir mal wieder eine Mehrspielerpartie gestartet.
The Division 2: Habe in die beiden Betas im Februar reingeschaut. Ist nicht ganz meins, aber von den ganzen Shootern vielleicht noch das worauf ich mich am ehesten einlassen würde. Wenn es genug zum Release spielen werde ich es mir wohl auch holen.
Europa Universalis 4: Haben mal wieder eine neue Mehrspielerpartie angefangen, die uns auch fast den ganzen Februar beschäftigt hat. Dieses mal wieder im asiatischen Raum.
Factorio: Nach EU4 kam dann mal wieder Factorio dran. Zuerst mit einem Szenario namens Diggy. Das hat aber nur begrenzt Spaß gemacht. Danach kam dann Patch 17.0 raus und wir haben ein neues „Vanilla“ Spiel angefangen auf einer Todeswelt. Die Monster halten einen ganz gut auf Trab aber trotzdem ist es ganz unterhaltsam.

Gezockt: Mai 2018

Moin,

nachdem es draussen langsam kühler wird, komme ich mal dazu den letzten Monat zu resümieren:

  • Hearthstone: Hab ich tatsächlich ein Kartenchaos verpasst. Ansonsten lief es wie gehabt weiter. Ich halte mich auch weiterhin daran kein Geld mehr für Hearthstone auszugeben.
  • Sea of Thieves: Zwischendurch hatte ich auch mal wieder ein wenig Zeit für Sea of Thieves. Ende Mai kam auch ein neuer Inhaltspatch, den ich mir aber noch angeschaut habe.
  • Europa Universalis IV: Die Runde aus dem letzten Monat haben wir dann Anfang Mai beendet. Danach ging es direkt weiter mit…
  • Factorio: … diesmal mit Mods. Um genauer zu sein Angel’s und Bob’s. Der Schwierigkeitsgrad ist dadurch extrem nach oben gegangen. Insgesamt haben wir fast den ganzen Mai und über 130 Spielstunden damit verbracht die Rakete einmal starten zu lassen.

Gezockt: April 2018

Moin,

und schon wieder Feiertag und daher Zeit einen Blogeintrag zu schreiben:

  • World of Warcraft: Ich hab ein ganz wenig weiter in die Alpha reingeschaut. Aber wirklich nicht viel.
  • Hearthstone: Lief auch weiter, auch wenn ich bis heute noch nicht in den neuen PVE-Modus „Monsterjagd“ reingeschaut habe.
  • Sea of Thieves: Auch im April konnte ich ein paar Stunden auf hoher See verbringen. Macht mir für zwischendurch auch immer wieder Spaß.
  • Stellaris: Haben wir abgebrochen, da der Mod doch sehr instabil lief.
  • Factorio: Haben wir dann tatsächlich als nächstes angefangen. Hat sehr viel Spaß gemacht, auch wenn es für mich im Gegensatz zu den anderen nicht neu war. Werden wir hoffentlich nochmal wiederholen, eventuell dann auch mit Mods die den Schwierigkeitsgrad nach oben setzen.
  • Oil Rush: Hab ich auch im April noch ein wenig gezockt. Dann hat mich der Spielspaß aber verlassen.
  • Warhammer: Vermintide 2: Hab ich mir aus einem Gruppenzwang geholt. Macht auch ab und zu Spaß, aber großartig vermissen würde ich es wohl auch nicht.
  • Kerbal Space Program: Gab es gratis im Humble Monthly. Hab schon mal ein knappes Stündchen reingeschaut. Ist sehr komplex. Werd ich mir vielleicht noch weiter anschauen.
  • Europa Universalis IV: Nach Stellaris und Factorio haben wir wieder Europa Universalis angefangen. Nachdem die Runde beendet war haben wir nochmal angefangen, diesmal in Asien. Die Runde läuft aktuell noch.

Gezockt: März 2018

Moin,

es ist das lange Osterwochenende, genauer gesagt Ostersonntag und sogar der 1. April. Aber keine Sorge, für mein eigenes „Tagebuch“ gibt es keinen Aprilscherz. Nur mal wieder die Auflistung, was ich im März gezockt habe:

  • World of Warcraft: Ich habe tatsächlich eine Einladung zur Alpha des nächsten Addons „Battle for Azeroth“ erhalten. Hab jetzt schon ein paar mal reingeschaut. Ist schon witzig, weil es tatsächlich noch einige Fehler hat. Ist man ja garnicht gewohnt. Bin fleißig am Rückmeldung geben.
  • Hearthstone: Einmal die Woche für das Kartenchaos. Ich denke mal ich werde mir für die nächste Erweiterung auch keine Karten kaufen. Es kommt echt nichts interessantes neues in dem Spiel.
  • Deponia: Haben wir auch im März ein wenig weitergespielt. Leider nicht sehr viel.
  • Aven Colony: Hab ich auch im März noch ein wenig gespielt. Der Spielspaß hat aber stark nachgelassen in den späteren Leveln der Kampagne.
  • Sea of Thieves: Hab ich in an den Betawochenenden gespielt und mir dann auch das eigentlich Spiel geholt. Macht tatsächlich Spaß, auch wenn ich momentan nicht viele Mitspieler habe.
  • Europa Universalis IV: Haben wir in der Dreierrunde dann auch zuende gespielt. Wird bestimmt nicht die letzte Partie gewesen sein, haben jedoch danach erstmal eine Partie…
  • Stellaris: …angefangen. Zuerst ein ganz normales Spiel, haben jedoch kurz danach auf einen Star Trek Mod gewechselt. Ist ganz witzig, als Trekkie kommt man auf jeden Fall auf seine Kosten.
  • Portal: Ich hatte mal wieder Lust auf die Story also hab ich das Spiel rausgekramt. Sehr lang ist es ja nicht.
  • Portal 2: Und deswegen dann natürlich den 2. Teil gleich hinterher.
  • The Beginners Guide: Hatte ich mal irgendwo gratis. Da es ein Spiel vom Macher von „The Stanley Parable“ war hab ich es auch mal angespielt. Ist allerdings sehr merkwürdig. Zum Glück auch nicht sehr lang.
  • FTL Faster Than Light: Hatte ich irgendwie mal wieder Lust drauf, ist aber auch sehr schnell wieder vergangen. Das Spiel ist tatsächlich sehr Zufallsabhängig.
  • Oil Rush: Hatte ich auch mal wieder Lust drauf und ist auch nach wie vor ganz lustig. Werd ich denke ich nochmal weiterspielen.
  • Factorio: Nach einiger Zeit Pause hab ich gestern tatsächlich mal wieder eine Runde gestartet. Versuche mich mal an einem Marathon-Spiel.
  • Forza Horizon 3: Zumindest die Demo. Das Spiel macht Spaß und hat eine sehr gute Grafik. Die schlechten Bewertungen im Microsoft Store haben mich jedoch bisher noch abgehalten.

Gezockt: Februar 2018

  • Hearthstone: Anfang Februar habe ich aufgrund eines Wettbewerbes tatsächlich jeden Tag eine tägliche Quest gelöst. Kaum war das vorbei log ich mich wieder nur einmal die Woche ein für das Kartenchaos.
  • Harveys neue Augen: Haben wir im Februar durchgespielt. Weiter ging es mit…
  • Deponia: Das nächste „Adventure-auf-dem-Sofa-dank-Steamlink“.
  • Factorio: 234 Spielstunden! Hab noch gezielt einige Erfolge gemacht. Mittlerweile ist aber auch erstmal wieder gut. Hoffe irgendwann mal wieder auf Mitspieler.
  • Civilization V: Hier hatte ich Mitspieler und wir haben über mehrere Abende eine Partie gespielt. War ganz nett, aber zum Schluss wie immer zu einfach.
  • Aven Colony: Habe ich nach Factorio angefangen. Erinnert stark an Anno 2205. Netter Zeitvertreib. Hat genauso wie Anno 2205 keinen Mehrspielermodus.
  • Sea of Thieves: Nachdem ich mitbekommen hatte, wie leicht man sich für den Stresstest anmelden konnte und ich gerade nicht besseres vor hatte, habe ich mir Sea of Thieves angeschaut. Insgesamt habe ich zwei Wochenenden im Februar gespielt. Und obwohl es beim Stresstest inhaltlich sehr wenig zu tun gab, hat das Spiel sehr viel Spaß gemacht. Vor allem mit Mitspielern entfaltet das Spiel seinen Reiz. Eventuell werde ich mir das Spiel zum Release am 20. März besorgen. Das werde ich wohl nach der offenen Beta entscheiden, die noch stattfinden soll. Moment war es, wie gesagt wohl absichtlich, sehr wenig Inhalt. Der Preis ist dagegen, wohl auch weil es gleichzeitig XBox Spiel ist, sehr hoch.
  • Europa Universalis IV: Haben wir in der kleinen Dreierrunde nach Civ 5 angefangen. Sehr viel komplexer. Die erste Runde läuft aktuell immer noch.

Gezockt: Januar 2018

  • Hearthstone: Läuft nebenher wie immer. Ich hoffe jedes Mal das ich jedenfalls dran denke bis Rang 20 zu spielen. Jetzt im Februar gibt es eine Aktion die eine zusätzliche Belohnung für das absolvieren von täglichen Quests gibt. Vielleicht motiviert mich das ja häufiger einzuloggen.
  • Harveys neue Augen: Habe ich dann auch im Januar wieder ein wenig weiter gespielt. Schön zu zweit und vorm Fernseher.
  • ARK Survival Evolved: Lief auch im Januar weiter, sofern Mitspieler da waren. Alleine macht es mir tatsächlich wenig Spaß.
  • Factorio: Ich habe mangels Mitspielern ein Einzelspielerspiel angefangen. Es macht auch sehr viel Spaß und ich bin mittlerweile bei über 200 Spielstunden!

Gezockt: Dezember 2017

Das neue Jahr ist ganz frisch, da will ich schnell mal festhalten was ich letztes Jahr noch so gezockt habe.

  • Hearthstone: Wieder Rang 20 aber generell nicht viel gespielt.
  • The Elder Scrolls V – Skyrim: Habe ich auch im Dezember noch viel gespielt. Spielzeit liegt jetzt bei 131 Stunden. Es gibt immer noch viel zu tun.
  • Mashinky: Es gab neuen Inhalt für das Spiel, welches sich immer noch im Early Access befindet. Habe wieder einige Stunden damit verbracht. Es macht nach wie vor sehr viel Spaß aber der verfügbare Inhalt reicht immer nur für ein paar Stunden.
  • Factorio: Habe ich auch im Dezember gespielt, wenn auch nicht soviel wie ich gerne würde. Alleine macht es nicht so viel Spaß. Hoffe demnächst mal auf mehr Mitspieler. Schaue im Moment tatsächlich ein Let’s Play zu Factorio.
  • Harveys neue Augen: Nachdem ich im September / Oktober den ersten Teil gespielt hatte, habe ich jetzt über die Feiertage den Nachfolger angefangen. Wieder über Steam Link bequem auf der Couch zusammen mit meiner Freundin. Werd ich im nächsten Monat bestimmt weiterspielen.
  • ARK Survival Evolved: Habe ich mangels Mitspielern für Factorio angefangen mitzuspielen. Macht auch mal wieder Spaß.