Gezockt: Mai 2022

Sea of Thieves: Das letzte Abenteuer den Megalodon zusammen mit anderen Crews zu beschwören haben wir in letzter Minute dann doch noch geschafft. Das neue Abenteuer ist jetzt vor kurzem gestartet. Es ist das erste Abenteuer welches wohl einen Einfluss auf die Entscheidung haben soll. Irgendwie ist aber gerade ein wenig die Luft raus. Bin in der aktuellen Saison auch nicht Level 100.
Forza Horizon 5: Das nächste Spiel wo langsam die Luft raus ist. Es gibt Stand heute immer noch keine Ankündigung für einen DLC. Konnte mich nicht mehr motivieren für die Wochenaufgaben einzuloggen.
It Takes Two: Habe ich im Mai mal angefangen mit meiner Freundin zu spielen. Bequem auf dem Sofa vorm Fernseher. Ist auch ganz witzig gemacht, haben wir aber seitdem noch nicht wieder weitergespielt.
Switch Sports: Mit einem Gast haben wir zu dritt nochmal ein paar Runden Switch Sports gespielt. Hauptsächlich Bowling. Ganz wenig noch Badminton. Hätte mir von dem Spiel leider mehr erwartet.
Transport Fever 2: Angefixt durch den Playtest von Sweet Transit im letzten Monat habe ich es noch einmal mit Transport Fever 2 probiert. Leider ist das Spiel für „Nur Eisenbahn und Warentransport“ nicht so wirklich geeignet.
Cities Skylinies: Habe ich danach auch mal wieder gestartet, weil ich dank Humble zwischenzeitlich einige DLC hatte. War auch ganz nett, aber ich war nicht ganz in der Stimmung. Kommt aber bestimmt nochmal dran.
The Stanley Parable Ultra Deluxe: Kam neu raus und ich hatte Lust drauf. Kannte ja den Vorgänger. Hab es nicht bereut. Immer noch eine Empfehlung.
Dorfromantik: Kam aus dem Early Access raus und da habe ich es mir dann mal geholt. Hab so knapp 10 Stunden drin, aber ich fand es jetzt nicht so überragend wie es gelobt wurde.
Far Lone Sails und Far Changing Tides: War ich schon länger dran interessiert. Der erste Teil war dann bei GOG im Angebot und der zweite im Gamepass enthalten. So habe ich die beiden nachgeholt. Sind keine sonderlich langen Spiele. Der erste hat so ca. 4 Stunden der zweite über 8 Stunden Spielzeit. Aber sind beides nette und kurzweilige Spiele.
Vampire Survivors: Kam im Mai überraschend auch in den Gamepass. Hatte schon vorher eine Empfehlung bekommen und es daher gleich installiert. Macht auf jeden Fall auch Spaß so mal nen Abend zwischendurch. Hab aktuell ca. 15 Spielstunden.
Cyberpunk 2077: Habe mich dann entschlossen Cyberpunk endlich eine Chance zu geben. Bin aktuell bei ca. 25 Spielstunden. Der erste Akt war ein klein wenig schleppend aber ab dem zweiten Akt wurde es besser.
Grounded: Haben wir im Mai bis zum vorläufigen Storyende gespielt. Ist halt aktuell noch im Early Access. Hat aber Spaß gemacht und war je eh im Gamepass „gratis“.
Factorio: Auf der Suche nach was neuem hatte ich den Mod Warptorio 2 ins Gespräch gebracht. Haben wir seitdem jetzt einige Abende gespielt und macht echt Spaß. Ist eine nette Mischung aus Aufbau und Action. So spiele ich nach dem Ende meines Einzelspieler-Marathons schon wieder Factorio. Ich beschwer mich nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.