Gezockt

Gezockt: Juli 2017

Ein weiterer Monat ist vorüber und damit ein weiterer Grund mal wieder etwas zu schreiben:

  • Hearthstone: Läuft wie gehabt weiter. Es gab jetzt einiges an Events die zusätzlich motiviert haben einzuloggen. Habe tatsächlich sogar mal wieder Arena gespielt, da es ein Freispiel gab.
  • Startopia: Es war mal wieder Zeit für meine „Pile of Shame“ Kategorie in Steam. Dieses Spiel wurde in irgendeinem Podcast oder Video empfohlen. Man verwaltet eine Raumstation und muss dort Arbeiter beschäftigen und bei Laune halten. Hat mich aber letztendlich nur 1-2 Missionen gefesselt und werde es wohl auch nicht weiterspielen.
  • Valhalla Hills: War auf meiner Liste als „Sieder-Klon“. Ist auch ganz nett und ein bisschen wuselig. Und obwohl das Spiel viele Gebäude hat benötigt man meist nur wenige um die jeweilige Aufgabe abzuschliessen. Letztendlich ist das Spiel wohl darauf ausgelegt endlos immer wieder einzelne Level zu spielen um so seine Wikinger aufleveln zu lassen. Eine richtige Kampagne hat das Spiel nicht. Werde es evtl. weiterspielen, aber wahrscheinlicher ist, dass ich nach weiteren „Siedler-Klonen“ ausschau halte.
  • XCOM 2: Hab gehört, dass hierfür demnächst eine Erweiterung erscheinen soll, dadurch wurde ich daran erinnert, dass ich das auch noch nicht gespielt hatte. Habe jetzt auch schon über 20 Stunden gespielt. Spielt sich relativ ähnlich zum Vorgänger auch wenn die Ausgangslage storybedingt ein wenig anders ist. Bin noch nicht durch und werde ich auf jeden Fall weiterspielen.
  • Diablo 3: Die neue Saison hat begonnen und es sollen tatsächlich mehrere Spielweisen für den Totenbeschwörer spielbar sein. Hab deswegen tatsächlich schon wieder über eine Woche aktiv gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.