Meine persönliche Smartphone-Problematik

Ich bin seit 2009 Android-Nutzer. Im Herbst 2009 habe ich mir mit dem Motorola Milestone mein erstes Android-Smartphone gekauft. Es war das erste Smartphone mit Android 2.0. Seitdem halte ich dem Betriebssystem die Treue.

Damals hatte ich aber auch gleich Probleme mit Updates. Motorola hat nur sehr zeitversetzt und nicht sehr lange Updates herausgebracht. Ich konnte mithilfe von CyanogenMod die Lebenszeit noch um einiges verlängern, offiziell war aber schon mit Android 2.2 Schluss.

Im Herbst 2012 hat Google dann das Nexus 4 angekündigt. Solide Hardware zu einem Super Preis. Ich habe damals sofort zugeschlagen. Von dem Moment an gab es auch keine Probleme mehr mit Updates, die kamen immer sofort und ohne viele Extras von Google. Es folgte irgendwann das Nexus 5 und auch hiermit war ich voll zufrieden.

Im August 2014 bekam ich dann eine Einladung für das Oneplus One. Es warb ebenfalls mit sehr guter Hardware zu einem günstigen Preis und ich habe zugeschlagen. Die Hardware war auch in Ordnung … die Software leider nicht. Es gab Fehler und spontane Neustarts in der Nacht. Sowas war ich nicht gewohnt. So kam es dass ich das Gerät nach nichtmal einem halben Jahr wieder verkaufte.

Nachfolger wurde das im Herbst 2014 vorgestellte Nexus 6. Dieses war schon ein ganzes Stück teurer wie die beiden Vorgänger, aber noch im Rahmen. Zum Jahresende 2015 folgte mein aktuelles Handy das Nexus 6P.

Dieses Jahr hat Google keine neuen Nexus-Gerät mehr vorgestellt. Stattdessen zwei Pixel Geräte. Diese stellen zwar die geistigen Nachfolger der Nexus-Reihe dar, aber es gibt eben auch Unterschiede:

Google präsentiert sich erstmalig selbst als Hersteller. Auch die Qualität ist nochmal ein ganzes Stück höher und ist damit Spitzenklasse. Dieses spiegelt sich jedoch leider auch im Preis nieder, diese sind 1:1 auf Iphone-Niveau.

Und hier ist jetzt auch mein aktuelles Problem. Wenn ich resümiere was ein Smartphone für mich aktuell können muss:

  • Solide Ausstattung
  • Ein Display mit min. 5,5″ Größe
  • Ein Preis von max. 500-600€
  • Aktuelles Betriebssystem

Und da ist eben das Problem: Während mir Google mit dem Pixel jetzt echt zu teuer geworden ist, bekomme ich anderswo kein aktuelles Android.

Ich hoffe das andere Hersteller jetzt merken, dass es hier eine Lücke gibt, die frei geworden ist. Vielleicht merkt Google auch, dass nicht alle vom Nexus auf Pixel wechseln werden. Eventuell werden die Pixel Geräte auch in naher Zukunft günstiger.

Bis dahin behalte ich mein Nexus 6P und hoffe noch auf viele Betriebssystem-Updates.

Handygalerie

 

 

PS: Windows Phone ist aufgrund der schlechten Software-Unterstützung leider kein Thema geworden obwohl ich am Anfang echt interessiert war.

PPS: Apple Iphone scheidet aufgrund des Preises ebenfalls aus, dann könnte ich mir auch ein Pixel holen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.