Die letzte Woche – Ein Spielerückblick

Die letzte Woche war sehr von Spielen geprägt. Nachdem Amazon den Preis gesenkt hatte, hab ich kurz entschlossen doch noch bei Starcraft 2 zugeschlagen, und mich ab Dienstag in die Kampagne gestürzt. Die fing zwar recht unspektakulär an, nahm dann jedoch richtig Fahrt auf. Letztendlich bin ich von der Story begeistert. Auch technisch finde ich das Spiel sehr gut gemacht. Multiplayer bei Starcraft 2 habe ich, mangels Interesse, noch garnicht ausprobiert.

Nicht zum ersten Mal gespielt, aber mit Mitspielern immer wieder spaßig: Left 4 Dead 2. Meiner Meinung nach deutlich knackiger als der erste Teil, macht aber mindestens genausoviel Spaß.

Wiederum neu in der letzten Woche: Alien Swarm. Ein Shooter, in dem man den Character von oben betrachtet. Gesteuert wird mit „wasd“, welche den Character in die entsprechende Bildschirmrichtung laufen lassen. Gezielt wird wiederum mit der Maus. Erinnert auf alle Fälle mehr an einen Arcade-Shooter als an einen FPS. Wie bei Left 4 Dead kann man mit bis zu 4 Spielern spielen. Es gibt 4 unterschiedliche Klassen zu wählen: Tech, Offizier, Special Weapons und Heiler. Die Klassen spielen sich alle leicht unterschiedlich. Ziel ist es in jedem Level bestimmte Aufgaben zu erledigen und sich dabei Massen von Aliens vom Hals zu halten.

Das Wochenende war dann geprägt vom eigentlich ältesten Spiel, was ich letzte Woche gespielt habe: Team Fortress 2. Das Alter von fast 3 Jahren merkt man dem Spiel aber garnicht an. Höchstens darin, dass sich mittlerweile viele neue Features dazugesellt haben. Items, die die Spielweise verändern, Neue Kartentypen (Payload) und natürlich Tonnen von erreichbaren Erfolgen sorgen zusätzlich für immer wieder langanhaltenden Spielspaß. Dann noch mit Mitspielern über Teamspeak unterhalten um sich abzusprechen oder zu verhöhnen und das Spielerlebnis ist perfekt ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.