Gezockt: September 2016

Moin,

wie schon im August bleibt es sehr übersichtlich:

  • World of Warcraft: Ich spiele immer noch meinen Verstärker-Schamanen. Bisher hatte ich auch kein Verlangen einen zweiten Character zu spielen. Es gibt bisher eigentlich noch genug zu tun in Legion und für den Fall das es gerade nichts mehr gibt, hole ich Warlords of Draenor Inhalte nach. Ich habe auch dem Elementar-Schamanen wieder eine Chance gegeben, aber der spielt sich nicht so schön rund wie der Verstärker aktuell.

2016-10-03-darktotem

  • Hearthstone: Läuft nebenher, auch wenn ich es tatsächlich zum ersten mal geschafft habe ein Kartenchaos zu verpassen. Aktuell habe ich aufgrund von Twitch Prime und dem Warcraft Film zwei neue Helden bekommen, Tyrande und Medivh.

Gezockt: August 2016

Moin,

der Beitrag für den August wird wohl sehr übersichtlich werden.

  • World of Warcraft: Habe ich im August tatsächlich sehr viel gespielt. Ich habe meinen Schamanen erstmalig als Verstärker gespielt. In den zahlreichen Invasionen die vor der Veröffentlichung von Legion stattfanden habe ich dafür auch passendes Equipment bekommen. Ich habe auch einige Mythic-Dungeons gemacht. Viele Alte Raids für Erfolge und Transmogrifikations-Ausrüstung besucht. Mein Druide hat sich über Instanzen auf Level 100 geheilt. Ich habe meinen Krieger, den ich nach Classic eigentlich garnicht mehr gespielt hatte auf 100 hochstufen lassen und ein wenig gespielt. Ich habe das Einführungsgebiet der Dämonenjäger gespielt. Mein Magier habe ich als Arkan-Magier in den oben genannten Invasionen auch auf 100 gelevelt. Insgesamt hatte ich damit vor dem Start der Erweiterung 5 Charactäre auf dem Höchstlevel. Ich habe auch einige Berufe nachgezogen. Ich bin damit denke ich ganz gut Vorbereitet für das nächste Addon. Das ist in der Nacht von Montag auf Dienstag erschienen und mein Schamane ist aktuell bei Level 108.
  • Hearthstone: Lief wie immer nebenher. Ich habe 3 von 4 Flügeln der Erweiterung „Eine Nacht in Karazhan“ gespielt. Ich kann nichts schlechtes darüber sagen auch wenn es halt irgendwie auch nur mehr von dem ist, was man schon kennt.

Das Thema Podcast

Moin,

ich habe festgestellt, dass mein letzter Beitrag zum Thema Podcast sehr lange her ist und auch nicht mehr aktuell. Ich höre immer noch sehr gerne Podcast, am liebsten auf dem Smartphone. Ich kann dafür die App Pocket Casts empfehlen.

Und hier eine Übersicht meiner Podcasts die ich regelmäßig höre:

StevinhoTalks: Den wöchentlichen Podcast von Steve „Stevinho“ Krömer höre ich seit er diesen produziert. Es gibt kaum feste Themen, aber ich denke das macht auch ein wenig den Reiz aus.

BuffedCast: Tatsächlich schon ein richtiger, wenn nicht der Oldie unter meinen Podcast. Viel Gaming, ab und zu Filme und Serien.

MoMoCa: Der Montag-Morgen Podcast von GamersGlobal. Eine kurze Zusammenfassung was war und was kommt in Sachen Gaming und GamersGlobal. Die Casts sind meistens nur um die 20 Minuten lang.

GeekWeek: Nicht ganz regelmäßiger Podcast rund um Technik, Smartphones, Internet usw.

InsertMoin: 6 Podcasts die Woche, dass ist mal eine Ansage. Ich höre nicht alle Folgen, sondern nur wenn Interesse für ein bestimmtes Thema da ist.

NinjaCast: Ein ebenfalls nicht ganz regelmäßiger Podcast rund ums Gaming. Hier sind einige ehemalige Buffed-Mitarbeiter zu hören. Leider gab es seit Mai kein Lebenszeichen mehr.

Fest & Flauschig: Der „neue“ Podcast von Jan Böhmermann und Olli Schulz. „Leider“ gibt es diesen nur bei Spotify, was ein wenig einschränkt.

Spieleveteranen: Ebenfalls schon lange dabei, was dem Namen alle Ehre macht. Aktuelle Spiele, aber immer auch mit anderen Blickwinkeln, Retro-Themen und das blättern in alten Spiele-Heften gehört dazu.

StayForever: Das Intro besagt: „Ein Podcast über alte Spiele von 2 alten Männern. Stay Forever mit Gunnar und Christian Schmidt.“ Damit wäre eigentlich alles gesagt.

Trekcast: Ein Podcast über Star Trek.

Und noch einige unregelmäßige Podcast:

Rewatch Podcast: Bisher ging es hier auch um Star Trek. Ursprünglich Voyager und jetzt Deep Space Nine. Kommt leider sehr unregelmäßig.

Radio Nukular: Sehr breites Themenspektrum und ein sehr geiles Intro. Aber immer sehr viele Abschweifungen und dadurch immer sehr lange Folgen. Muss man Zeit für haben.

Gezockt: Juli 2016

  • World of Warcraft: Der vorbereitende Patch zu Legion kam heraus und hat die Klassen überarbeitet. Mein Elementarschamane arbeitet jetzt mit Maelstrom. Spielt sich noch ähnlich wie vorher, aber leicht vereinfacht. Ich hoffe dass die Waffen, die mit dem nächsten Addon kommen wieder ein bisschen mehr Komplexität reinbringen. Allgemein freue ich mich aber auf das nächste Addon.
  • Hearthstone: Das übliche, Quests und Brawl. Macht irgendwie auch noch Spaß, aber immer nur kurz. Ein neues Soloabenteuer wurde angekündigt, freue mich drauf.
  • Overwatch: Macht auch im Juli noch Spaß.
  • Eve Online: Ist im Juli auch schon wieder eingeschlafen. Mache noch ein wenig PI, aber sonst nichts mehr.
  • Zelda Twilight Princess HD: Habe ich im Juli durchgespielt. Ja, ist immer noch ein gutes Zelda.
  • Lego City Undercover: Dieses exklusive Wii U Spiel stand auf meinem Wunschzettel seitdem die Wii U auf den Markt kam. Als ich mir jetzt eine geholt habe, war klar dass ich mir dieses Spiel auch zulege. Eine offene Spielwelt kombiniert mit dem Witz der Lego Spiele. Hab den Kauf nicht bereut. Die Story habe ich auch schon durchgespielt, bin aber immer noch am sammeln aller Extras.

Gezockt: Juni 2016

Zeit für einen weiteren Blogeintrag:

  • World of Warcraft: So wenig dass ich es eigentlich auch weglassen könnte.
  • Hearthstone: Wie immer wöchentliche ein Brawl und ab und zu ein paar Quests.
  • Overwatch: Dürfte meisten Anteil im letzten Monat gehabt haben. Macht immer noch Spaß.
  • Eve Online: Hab ich im letzten Monat auch mal wieder angefangen.
  • Mario Kart 8: Da es bis zum erscheinen wirklich neuer Konsolen noch ein wenig dauern wird, habe ich mir eine Nintendo Wii U gekauft. Mit dabei war Mario Kart 8, also haben wir ein paar Runden gespielt.
  • Zelda Twilight Princess HD: Das Spiel habe ich mir gleich zur Wii U dazugeholt. War ein gutes Zelda und schon lange her dass ich es gespielt hatte.

Gezockt: Mai 2016

Gerade eben logge ich mich kurz bei Hearthstone ein und sehe das eine neue Saison begonnen hat. Das bedeutet, dass wieder ein Monat rum ist und ich doch gleich mal was neues auf meinem Blog schreiben kann. Hier also eine kurze Liste der Spiele die ich im Mai gezockt habe:

  • World of Warcraft: Wirklich sehr wenig, aber immer noch dabei. In diesem Monat kam auch der Warcraft-Film ins Kino, welchen ich mir auch angeschaut habe. Und obwohl der Film sehr gut gemacht war, hat er kein Interesse geweckt mehr WoW zu spielen.
  • Hearthstone: Jede Woche ein Brawl und ab und zu ein paar Quests.
  • Diablo 3: Zwischen der offenen Beta eines anderen Blizzard-Titels und seinem Erscheinen hatte ich dann noch ein wenig Zeit meinen Hexendoktor in der Ladder zu spielen. Leider habe ich dieses mal echt kein Glück Gegenstände zu bekommen.
  • Stellaris: Durch einen Podcast bzw. ein Let’s Play wurde ich ein wenig angefixt und habe mir das Spiel geholt. Es macht auch sehr viel Spaß, lässt aber später, nach ca. 20 Spielstunden meiner Meinung nach stark nach. Ich hoffe mal auf ein paar Patches und werde es später wohl nochmal anspielen.
  • Overwatch: Habe ich im Mai wohl mir am meisten gespielt. Anfang des Monats kam die offene Beta, die ich nur zur Hälfte geniessen konnte. Vor einer Woche ist dass Spiel dann Live gegangen. Ich habe mich im Vorwege sehr drauf gefreut. Auch wenn ich kein wirklicher Shooter-Freund bin, ist Team Fortress 2 immer eines meiner Lieblinge gewesen. Leider hatte ich in meinem Bekanntenkreis nie wirklich viele Mitspieler. Overwatch erinnert mich stark daran und mit ein paar Mitspielern und Voice-Chat macht das Spiel richtig Spaß!

Gezockt: April 2016

Im Mai gab es erstmal viel Overwatch und Sonne, da hätte ich doch glatt den Post vergessen.

  • World of Warcraft: Wenig, aber dabei.
  • Hearthstone: Neue Karten, ganz nett, aber irgendwie geht der Reiz verloren.
  • Banished: Mal kurz angefangen, aber irgendwie hab ich da den Dreh nicht drauf.
  • Darkest Dungeon: Auch ganz nett, aber konnte mich nicht lange fesseln.
  • DwarfCorp: Mal wieder kurz probiert, ist aber nicht wirklich spielbar.
  • Cities Skylines: Hab mir die beiden DLC geholt und mal wieder angefangen. Hat Spaß gemacht.
  • Transformers Fall of Cybertron: Nachdem ich festgestellt habe, dass dieses Spiel anders als der Vorgänger keinen Coop-Modus hat, habe ich es dann alleine angefangen. Ganz nett, aber mit 7 Stunden Spielzeit recht kurz. Die Credits am Ende wurden mit viel Liebe erstellt.
  • Faeria: Ein Hearthstone-„Konkurrent“. Macht wohl schon Spaß, aber wie immer erst wenn man die passenden Karten hat.

Gezockt: März 2016

Moin,

heute ist der Tag nach dem 31. März und das bedeutet, dass alles was man heute so liest mit Vorsicht geniessen soll. Aber warum sollte ich einen Blog belügen, den ausser mir wohl eh keiner liest ;).

  • World of Warcraft: Wenig gespielt, aber trotzdem dabei. Hab mir ein neues Haustier beim Nobelgartenfest ergattert.
  • Hearthstone: Dabei wie immer. Das neue Addon wurde angekündigt, aber es dauert bis das rauskommt, aktuell läuft das also auch nur so nebenbei.
  • ARK Survival Evolved: Im März nochmal ein wenig gespielt, bis wir zum Start von The Division den Server abgeschaltet. Das spiele ich zwar nicht, aber alleine ARK spielen wollte ich auch nicht.
  • Deponia Doomsday: Anfang des Monats ist nach kurzer Vorankündigung ein vierter Teil der Deponia-Reihe erschienen. Und das obwohl die Triologie vorher schon recht abgeschlossen war. Ich habe mir dafür tatsächlich eine Computer Bild Spiele gekauft, das Spiel kam zur Veröffentlichung in den Zeitschriftenhandel. Der Preis war dadurch recht günstig und es war ein Steam Key dabei. Das Spiel selbst ist mindestens genauso gut wie die ersten 3 Teile.
  • Prison Architect: Ein Spiel welches in meiner „Pile of Shame“ Kategorie bei Steam war. Hab es 2-3 Abende gespielt, war aber nicht so ganz meins.
  • Civilization V: Ebenfalls aus der gleichen Kategorie bei Steam. Habe ich immerhin ganze 47 Stunden im März investiert. Hat sehr viel Spaß gemacht. Müsste man vielleicht auch mal im Mehrspielermodus probieren … Viel Zeit vorrausgesetzt.
  • Evil Genius: Habe ich mal wieder rausgekramt, hat mich aber nur sehr kurz unterhalten.
  • Banished: Und auch das Spiel habe ich wieder rausgekramt. Hat mehr Spaß gemacht wie Evil Genius, aber ist entweder Bockschwer oder ich mache jedes mal etwas falsch.

Gezockt: Februar 2016

Moin,

der „kurze“ Monat Februar ist auch wieder rum und ich will mal wieder festhalten was ich gezockt habe:

  • World of Warcraft: Lief im Februar mal wieder so nebenbei. Es gab das „Liebe liegt in der Luft“ Event, leider mal wieder ohne Reittier für mich.
  • Hearthstone: Natürlich wie immer dabei.
  • ARK Survival Evolved: Habe ich im Februar auch sehr viel gespielt. Stück für Stück die Basis auszubauen und neue Dinos zu fangen macht schon Spaß.
  • XCOM Enemy Unknown: Weil die Veröffentlichung des 2. Teils bevorstand, habe ich mir den ersten Teil nochmal vorgenommen. In meinen ersten Versuchen bin ich immer irgendwann zum erliegen gekommen. Dieses mal habe ich es tatsächlich durchgeschafft. Das Spiel bestraft Fehler tatsächlich schnell ab und häufiges Speichern ist sehr wichtig wenn man einigermaßen Frustfrei durchkommen will. Das Spiel hat eine Autosave-Funktion die aber bei mir tatsächlich deaktiviert war. Nachdem ich diese gefunden und aktiviert habe war es ein wenig erträglicher.
  • Batman Arkham Knight: Hier habe ich noch einige DLC offen und habe mal ein paar davon gespielt. Sind alles recht kurzweilige Episoden mit immer anderen Spielbaren Charakteren, sind aber ganz nett. Im einzelnen sind das: Harley Quinn Story Pack, Red Hood Story Pack, A Matter of Family und angefangen Catwoman’s Revenge.
  • Craft the World: Hab ich bei Stevinho im Stream gesehen. Obwohl es wie die xte Auflage dieses Spieltypes aussah hat es mich doch fasziniert. Hab es mir daraufhin gekauft und auch über 70 Stunden gespielt.